vita

Das Musiker-Duo Ranvita Hahn & Christoph Barth kommt aus 2 verschiedenen Richtungen: Christoph  Barth als Trompeter und Dirigent aus der Klassik, Ranvita Hahn als Percussionistin und Gründerin der Rhythmuswelten-Schule befasste sich jahrzehntelang mit unterschiedlichen ethnischen Rhythmuskulturen.

Die musikalischen Welten der beiden trafen sich 2007 mit dem gemeinsamen Leiten von TaKeTiNa®-Rhythmusseminaren. Die dort aus dem Moment heraus improvisierte Musik sucht immer wieder den Eingang in die zeitlose Präsenz des Augenblicks. Archaische Instrumente wie Rahmentrommel, indianische Flöten, Claypot, Gongklänge, Tanpura Sounds und Stimme begegnen teils jazzartigen Skalen auf Flügelhorn und Trompete sowie groovigen Handpan-Rhythmen.

Ranvita Hahn (Hang/Handpan, Gesang, Claypot, Rahmentrommel, Sansula, Wasserharfe, Percussions)

…ist Multi-Percussionisten (Hang/ Handpan, Conga, Afrodrums, Framedrums u.a. Percussions), Advanced TaKeTiNa® – Rhythm Teacher. Sie ist zusätzlich in Musik- und Tanztherapie ausgebildet.

1986-1991 Studium Diplom-Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Köln. Währenddessen intensive Beschäftigung mit Rhythmus und Trommeln: Aufenthalte in Ghana, Indien, später Kuba, Bandprojekte als Percussionistin. Seit 1989 Rhythmusprojekte in verschiedenen Bildungseinrichtungen1992 Diplom-Abschlussarbeit zum Thema Rhythmik1994 -1997 Mitarbeiterin des Instituts für Musik- und Tanzpädagogik an der DSHS Köln1995 Gründung von „Rhythmuswelten“ – Unterricht, Fortbildungen, Projektarbeit in pädagogischen und künstlerischen Kontexten … ab 2000 in stilvollen Veranstaltungsräumen in einer ehemaligen Eisengießerei bei KölnLehraufträge u.a. an der heilpädagogischen Fakultät der Universität Köln, Training für Schauspiel-Studenten der Theaterakademie Köln u. Off-Theater Neuss, Lehrauftrag an der Rheinischen Musikakademie Köln als Lehrkraft für Klassen-Musizieren in Kölner Grundschulen, Lehrauftrag an der Musikhochschule Köln, Dozentin beim Arbeitskreis für Schulmusiker, Musikakademien, Orff Institut Kassel u.a.7 Jahre Dozentin im Drums & Percussion Training bei R. Flatischler.

„Rhythmus und Musik sind für mich kraftvolle Anker, freudvolles Lebenselixier und gemeinschaftsstiftendes Medium, das Menschen jenseits ihrer Persönlichkeit im inneren Raum zusammenbringt. Entrance ist für mich immer wieder eine Einladung anzuhalten und im Inneren Platz zu nehmen.“

Ranvita Hahn

Christoph Barth (Trompete/Flügelhorn, Gesang, Indianerflöten, Ngoni, Rav, Wassertrommeln, Surdo, Gongs)

…studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Urban Agnas Orchestermusik und Instrumentalpädagogik Trompete. 2007 schloss er das Studium mit seinem Konzertexamen ab.

Während und nach dem Studium arbeitete er als freischaffender Musiker sowie als Lehrbeauftragter an der Rheinischen Musikschule Köln, der Hochschule für Musik und Tanz Köln und der Universität Siegen. 2004 wurde er Preisträger beim Internationalen Blechbläserwettbewerb Passau.

In seiner Studienzeit führte ihn Markus Stockhausen im privaten Trompetenunterricht an Yoga und Meditation heran. Um tiefer in dieses Gebiet einzusteigen, absolvierte er 2004 seine vierjährige BDY-Yogalehrer-Ausbildung in der GGF Düsseldorf bei Leopoldo Chariarse. Ergänzend dazu schloss er 2009 seine „TaKeTiNa®-Rhythmuspädagogik-Ausbildung“ und 2013 seine „TaKeTiNa®-Advanced-Ausbildung“ bei Reinhard Flatischler ab.

Seit 2004 gibt er Workshops und Kurse im Bereich „Yoga für Musiker“ und seit 2009 in „TaKeTiNa-Rhythmuspädagogik“, unter anderem am „Peter-Ostwald-Institut für Musikergesundheit“ der Hochschule für Musik und Tanz Köln, dem Konservatorium München, Konservatorium Basel und Mozarteum Salzburg.